FMP-PUBLISHING  

 Infos zum Verlag

Der 1985 von Jost Gebers gegründete FMP Musikverlag wurde 1992 von Anna Maria Ostendorf übernommen und unter dem Namen FMP-Publishing weiter geführt und intensiviert. Grund für diese Aufteilung war, mit der Verlagsarbeit eine größere Effizienz zu erreichen, da diese umfangreiche Arbeit bei der Free Music Production (FMP) quasi nur „nebenbei“ erfolgen konnte.

Neben den verlagsüblichen Arbeitsfeldern (Registrierung, Einstufung, Kontrolle der Abrechnungen) fand seitdem eine deutlich verstärkte und zusätzliche Promotion für die CD’s des FMP Labels statt und damit auch eine stärkere Präsenz in der Öffentlichkeit. Zusätzlich wurden auf Wunsch einiger Musiker, deren Eigenproduktionen und/oder Veröffentlichungen bei anderen Labels in diese Promotion einbezogen.

Daneben wurden in loser Folge auch umfangreiche Noten Editionen erstellt, und zwar nicht nur der mit FMP verbundenen Musiker/Komponisten.

Da die Bemusterung der Medien durch die Lizenznehmerin bereits im ersten Jahr der Vertragslaufzeit mehr als zu wünschen übrig ließ, wurde von FMP-Publishing eine CD-Kleinserie (Auflage je 15 Stück) aufgelegt. Diese Produktionen sind ausschließlich für Sendezwecke bei den deutschen Rundfunkanstalten vorgesehen - ein Verkauf wurde ausgeschlossen. Inhaltlich handelt es sich um ehemalige LP-Titel, alternative Takes zu bereits bestehenden Veröffentlichungen sowie um unveröffentlichtes Material. Alle Aufnahmen wurden von Jost Gebers komplett überarbeitet und von Jonas Bergler gemastert, in Einzelfällen auch neu gemischt.