Archiv

 

Das Bandarchiv der ehemaligen Free Music Production (FMP) umfasst analoge und digitale Aufnahmen aus der Zeit 1965 bis 2000. Der größere Teil davon bislang ungehört sowie - bei Mehrspuraufnahmen - ungemischt.

Allerdings stehen im angeschlossenen Studio zum großen Teil die originalen Aufnahmemaschinen mehrerer Generationen mit den jeweils unterschiedlich eingesetzten Noise Reduction Systemen zur Bandbearbeitung zur Verfügung.

Stereo und Mehrspuraufnahmen können somit originalgetreu auf digitale Bänder überspielt werden. Die Überspielungen sind dringend notwendig, da das analoge Bandmaterial aufgrund des Alters und teilweise schlechter Qualität inzwischen erhebliche Schäden aufweist.

Dieses Archiv war und ist ein offenes Archiv. Allerdings mit einer gravierenden Einschränkung: Zugriff und Anspruch auf die Aufnahmen aus diesem Archiv haben ausschließlich die jeweils verantwortlichen Musiker. Diese Regelung führte dazu, dass in der Vergangenheit auch immer wieder aus diesem Archiv von den Musikern bei unterschiedlichsten Labels ihre Musik veröffentlicht wurde und wird.

Dazu einige Beispiele für Veröffentlichungen aus diesem Archiv aus den vergangenen Jahren:

Langfristig soll das ganze FMP-Archiv (Aufnahmen - Presse - Dokumente) nach einer entsprechenden Aufarbeitung dem Jazzinstitut Darmstadt übergeben werden. Bereits im Jazzinstitut befinden sich die Schallplatten der Labels FMP-Records/Uhlklang sowie die CDs des bestehenden Labels, diese alle mit der originalen Inlaycard. Darüber hinaus befindet sich dort auch bereits das gesamte Posterarchiv der ehemaligen Free Music Production (FMP).